Thymian: pflegen und würzen

Der Thymian (Thymus vulgaris), bzw. die Thymiane, es eignen sich noch weitere Arten zur Verwendung in der Küche, ist mehr als nur „ein Gewürz, das man aus der mediterranen Küche kennt“. Denn er besitzt auch heilende Eigenschaften. So soll er unter anderem fiebersenkend und harntreibend wirken.

In der Küche kann man ihn frisch oder getrocknet verwenden. Besonders gut eignet er sich für Speisen mit einer längeren Garzeit, da er seine Inhaltsstoffe langsam an das Gargut abgibt.

Nahe verwandt ist er übrigens mit Oregano und Rosmarin, die ebenfalls zur Familie der Lippenblütler (Lamiaceae) zählen.

thymian

Auf diesen Seiten möchte ich neben Thymus vulgaris noch weitere Arten vorstellen. Sie finden hier neben Tipps für die Pflege auch Infos zur Vermehrung mit Stecklingen.